Willkommen in der Schwimmsparte

 

des TSV Schlutup!

Wir sind die Schwimmsparte des TSV Schlutup. Unser Angebot reicht von "Mutterkind"- Schwimmen und Schwimmschule bis hin zum Leistungsschwimmen.

In Gruppen, die aufeinander aufbauen, können wir den Kindern und Aktiven einen Aufstieg ermöglichen, Schritt für Schritt von Wassergewöhnung bis zum Leistungsschwimmen ihren Zielen näher zu kommen.

 

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wittkopp unter Tel. 0451-53765 oder per eMail!

Spartenversammlung 2020

 

Am 21.10.2020 fand die Spartenversammlung im Vereinsheim des TSV Schlutup statt. An der Versammlung nahmen 15 Personen

 teil. Darunter auch der 1. Vorsitzende, 2. Vorsitzende zugleich auch Spartenleiter Schwimmen. 

 

Stimmberechtigt waren 14 Mitglieder. Ein Mitglied hatte eine Vollmacht ausgestellt, da es im Urlaub war.

 

In der Sitzung ging es um den Austritt aus der SG Lübeck.  Der Spartenleiter erklärte die Gründe, die zu diesem Entschluss geführt haben. Nach kurzer Aussprache wurde der Antrag einstimmig beschlossen.

 

Der amtierende Spartenleiter, Werner Wittkopp, gibt sein Amt am 31.12.2020 ab. Den anwesenden wurde klargemacht, dass die Sparte ohne Spartenleitung nicht handlungsfähig ist. Ferner wurden die Aufgaben eines Spartenleiterin/ er dargelegt. Der Spartenleiter stellte dann die Frage, wer die Spartenleitung übernehmen möchte. Keiner der Anwesenden erklärte sich bereit.

 

Lars Christiansen erklärte danach, dass er mit seinem Vater, Bernd Christiansen die Sparte weiterführen würden, jedoch mit Einschränkungen. Aufgrund von Trainermangel wird kein Training für die Gruppe 2 angeboten. 

 

Die Aktiven die jetzt noch in der Mutterkindgruppe sind, werden nach und nach in die Schwimmschule übernommen, damit wir allen die Möglichkeit eines Freischwimmers bieten können. 

 

Für die Gruppe 1 wird nach einer Lösung gesucht, sodass zu mindestens 1x wöchentlich Training angeboten werden kann. 

 

Die Schwimmschule wird ebenfalls von Andrea und Birgit weitergeführt.

 

Ferner würde Lars die Gruppe mit den „Jungmasters „Aktive“ ab 17 Jahre trainieren. 

 

 

Dieser Vorschlag wurde nach Aussprache mit 13 Jahrstimmen beschlossen.

 

Hätte sich kein neuer Spartenleiter gefunden, wäre die Schwimmsparte vom Schwimmbetrieb im KSV Lübeck, SHSV und DSV abzumelden gewesen.

 

Diese Lösung bietet zumindest die Möglichkeit eine Erweiterung des Angebotes, wenn neue Trainer/innen gewonnen werden könnten.

 

Wir bitten bei den Aktiven und Eltern deren Kinder nicht mehr im TSV trainieren können um Verständnis. Es war keine einfache Entscheidung mich, zumal ich seit 21 Jahren für die Schwimmsparte verantwortlich bin.

 

Wir bitten alle Eltern die Kündigung, in Schriftform mit Unterschrift, an die Spartenleitung oder Geschäftsstelle zu übersenden.

 

 

 

Werner Wittkopp

Spartenleiter

 

 

 

 

Frisch eingetroffen!

 

Die rechte Spalte ist nur in der Desktop-Version vorhanden!

News

Bericht vom 12. Targobank Cup 2020

 

Am Samstag den 07.03.2020 fand der 12. Targobank Cup, in der Sport Schwimmhalle Ziegelstraße in Lübeck statt.

Vorausgegangen waren fast 7 Monate mit erstellen der Ausschreibung, Erstellen einer Wettkampfdatei, damit die Vereine nach der Ausschreibung melden können. Hier möchte ich mich ganz besonders beim Sportsfreund Dirk Specht, für seine Unterstützung und Arbeit bedanken. Auch haben die ständigen Probleme mit dem Leiter der Lübecker Schwimmbäder. Herrn Hoppe, viel Kraft gekostet. Letztendlich waren alle Bemühungen für eine Verpflegung der Aktiven und Betreuer um sonst, da Herr Hoppe uns den leerstehenden Bistroraum nicht zur Verfügung stellen wollte, obwohl wir ein genehmigtes Konzept vom Ordnungsamt und Feuerwehr hatten. In den letzten Tagen vor dem Wettkampf wurde alles für den Wettkampf eingekauft und vorbereitet.

Am Samstagmorgen wurden die letzten Vorbereitungen getroffen und noch einmal mit den Helfern handangelegt.

Um 09:00 Uhr war Einlass der 299 Aktiven mit 1388 Starts, aus 23 Vereinen und 3 Landesverbänden.

Bei diesem Wettkampf konnte ich meine Aktiven nicht persönlich beim Wettkampf betreuen, deshalb gab es vorab noch eine Einweisung.

 

 

Um kurz vor 10:00 Uhr marschierte das Kampfgericht in die Halle ein und Kampfrichter nahmen ihre Plätze ein.

 

Um 10:00 Uhr ging der 1. Start ab. Jetzt viel von mir die Anspannung ab, es lief, alles ist gut.

Der Wettkampf lief wie geschmiert, es gab keinerlei Probleme.

Die Schwimmer der SG Lübeck, hierzu gehören der 1. LS, MTV Lübeck und der TSV Schlutup konnten insgesamt 46 1. Plätze, 35 2. Plätze sowie 45 3. Plätze er schwimmen.

Auch konnten sich Aktive der SG Lübeck 9-mal für ein Finale qualifizieren (3 x Aktive vom TSV Schlutup). Für einen Finalsieg gab es 50 €, für einen 2. Platz gab es 30 € und für einen 3. Platz noch 20 €, sowie eine schöne Medaille.

Amelie Krüger (MTV Lübeck) konnte im 100m Schmetterlingsfinale ihr Vorlaufzeit von 1:12,64 nicht verbessern und wurde 5. mit 1:13,08. Im 100m Freistilfinale lief es für sie besser. Hier gewann Sie mit 1:01,84 und Charlotte Teckentrup (1.LS) wurde dritte in 1:02,79. Für beide war es gleichzeitig auch die Quallizeit für die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover.

 

Für Daniel Nolte (TSV Schlutup) lief es auch gut. Daniel schaffte es in das 100m Schmetterlingsfinale und steigerte seine Vorlaufzeit auf 1:03,94 und belegte damit den 3. Platz. Im 100m Freistilfinale lief es ebenfalls gut. Hier steigerte er seine Vorlaufzeit auf 0:56,64 und konnte erneut den 3. Platz belegen. Über 50m Freistil gewann er in der Wertungsklasse 2002 und älter mit 0:26,09 dies war auch die Quallizeit für die Norddeutschen Meisterschaften.

                                                          

Im 100m Brustfinale konnte sich Celine Stockrahm (TSV Schlutup) in die Gewinnerliste eintragen. Celine steigerte ihre Vorlaufzeit auf 1:19,82 und gewann das Finale. Auf den 3. Platz kam hier Lentje Ortfeld (MTV Lübeck) in 1:21,53, mit einer Steigerung von 1,8 Sekunden zum Vorlauf. Nach dem rennen meinte Lentje, ich wollte solange wies ging an Celine dranbleiben, aber dann war sie doch weg. Dies zeigt einmal mehr, dass es beim Sport viel über die Einstellung und den Willen geht.

Ich bitte um Verständnis, wenn ich nicht alle Platzierte erwähnen kann.

Die Punktbestenleistungen wurden von Luisa Obermark vom TSB Flensburg mit 627 Punkten und Benjamin Röhrig vom SV Wiking Kiel mit 733 Punkte erzielt. Zur Belohnung gab es einen Glaspokal sowie eine Geldprämie von 70 € für jeden Aktiven.

 

Nach dem Wettkampf erhielten wir noch viele positive Rückmeldungen von den Vereinen. Der Wettkampf sei gut organisiert und durchgeführt worden. Auch sei die Versorgung bei keinem anderen Wettkampf so gut wie hier. Auch die beiden Schiedsrichter haben sich positiv über den Ablauf als auch über das freundliche Personal geäußert. Diese Rückmeldungen machen mich stolz als Veranstalter und Ausrichter des Wettkampfes.

Auch möchte ich hier ganz deutliche sagen, ohne ein solch perfekt und harmonisch arbeitendes Team, kann man solche Veranstaltungen nicht durchgeführt werden. Danke an alle die mit zu dem Gelingen des Wettkampfes beigetragen haben. Auch möchte ich mich bei der Targobank Lübeck für ihr großzügige finanzielle Unterstützung bedanke.

 

Mit sportlichem Gruß

 

Werner Wittkopp

Trainer der SG Lübeck

Spartenleiter Schwimmen im TSV Schlutup

 

 

 

 

 

 

(v.l.n.r Lars, Lea, Janne, Daniel, Charlotte, Celine, Christian, Amelie, Lene, Max, Hanna, Lentje, Thorge, Lina, Friederike, Maximilian, Jannis, Vanessa, Till & Werner)

 

Bericht von der 1. DMS Landesliga 2020 in Kiel

 

 

Im Vorfeld wurde schon spekuliert ob wir die 1. Landesliga halten können. Ich hatte ein positives Gefühl, obwohl unsere Mannschaften mit jüngeren Aktiven besetzt waren. Im Vorfeld erkrankten auch noch Aktive, somit verloren diese die Trainingseinheiten. Am Samstag fiel auch noch Katharina Iben, krankheitsbedingt aus. Dadurch musste die Damenmannschaft noch einmal umgestellt werden. Mit Hilfe von Renate Iben wurden die 1. Mannschaftsaufstellungen erstellt. Es wurden 2-mal die Mannschaften umgestellt bis die letzte Aufstellung gefunden wurde.

 

 

Bei den Damen wurde eine Punktzahl von 15330 und bei den Herren eine Punktzahl von 14637 Punkten errechnet. Auch möchte ich mich auf diesem Wege beim Förderverein, für die gelungenen DMS T-Shirts, bedanken.

 

Alle Aktiven legten sich ins Zeug. Bei einigen waren die Leistungen auf Grund der Erkrankungen nicht im Optimalen Bereich. Andere wiederum schwammen neue Bestzeiten.

 

 

Die Damenmannschaft hielt sich immer auf Platz vier auf. Letztendlich landete die Damenmannschaft auf Platz 4, mit 15404 Punkten. Die größten Punktzahlen konnte Amelie Krüger mit 2479 Punkten besteuern.

 

Die Herrenmannschaft lag teilweise auf Platz 1 und 2 im 1. Abschnitt. Im 2. Abschnitt folgten dann die etwas schwächeren Strecken. Zum Schluss wurde es Platz 3 mit 14605 Punkten. Bei den Herren gab es mit Lars Christiansen mit 2936 Punkten einen starken Punktelieferanten.

 

 

Wenn alle wieder fit sind, können wir eine gute Saison schwimmen. Die Ziele Norddeutsche und Deutsche Meisterschaften erreichen. Es bedeutet aber harte Arbeit.

 

 

Hier die Aktiven und deren Punktzahlen:

 

Lentje Ortfeld 2 Starts 907 Pkt., Lene Frenzel 2 Starts 790 Pkt., Friederike Schulz 1 Start 366 Pkt., Hanna Ahler 3 Starts 1210 Pkt.,  Lina Zoe Scholten 3. Starts 1288 Pkt., Vanessa Martens 3 Starts 1393 Pkt., Lea Kubetzko 3 Starts 1575 Pkt., Janne Nell Poetzsch-Heffter 4 Starts 1662 Pkt., Celine Stockrahm 4 Starts 1933 Pkt., Charlotte Teckentrup 4 Starts 1946 Pkt., Amelie Krüger 5 Starts 2479 Pkt.,

 

 

Maximilian Schubert 2 Starts 623 Pkt., Jannis Eckelt 3 Starts 1272 Pkt., Till Beyer 4 Starts 1291 Pkt., Max Gerke 5 Starts 1847 Pkt., Thorge von der Ohe 5 Starts 2044 Pkt., Daniel Nolte 5 Starts 2179 Pkt., Christian Watermann 5 Starts 2483 Pkt., Lars Christiansen 5 Starts 2936 Pkt.

 

 

Ich bin stolz auf die gezeigten Leistungen.

Euer Trainer 

 

08.02.2020

DMS Team der Herren 3. Platrz in der 1. Landesliga Schleswig-Holstein (v.l.n.r Christian Watermann, Till Beyer, Maximilian Schubert, Max gerke, Daniel Nolte, Thorge von der Ohe, Jannis Eckelt, Lars Christiansen)
DMS Team SG Lübeck der Herren 3. Platz in der 1. Landesliga Schleswig-Holstein (v.l.n.r Christian Watermann, Till Beyer, Maximilian Schubert, Max gerke, Daniel Nolte, Thorge von der Ohe, Jannis Eckelt, Lars Christiansen)

 

Bericht von den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Berlin am 14.1.2019

 

 

 

Die Anreise für den einzigen Start des TSV Schlutup bei den Deutschen Kurbahnmeisterschaften in Berlin erfolgte bereits am Mittwoch, um das Einschwimmen am Tag zuvor noch nutzen zu können. Alle Mitgereisten Schlutuper trafen sich abends nach dem Einschwimmen zum Abendessen im Hotel.

 

Der Tag des Rennens begann um 6:30 mit dem Frühstück im Hotel, bevor es anschließend zum Einschwimmen in die Halle ging. Lars startete im 3 Lauf auf der Bahn 0, also einer Außenbahn...die Begeisterung über die Bahnbelegung hielt sich in Grenzen. Im Laufe des Rennens hatte Lars mit Sichteinschränkungen durch seinen Bahnnachbarn zu kämpfen, weshalb er nicht das gesamte Starterfeld im Blick behalten konnte. Dennoch gelang ihm ein guter Start und ging mit 24,69 sec. auf den ersten 50m an, was 4 zehntel sec. schneller war als bei den SHSV MS. Dies machte Hoffnung für die Mitgereisten. Die letzten 50m gestalteten sich etwas schwieriger, was wohl aus der schnellen Angangszeit resultierte. Trotz dessen erkämpfte sich Lars am Ende den 4. Platz in seinem Lauf und schlug mit einer Zeit von 51,55 sec. nach 100m an. Damit konnte er seine Bestzeit nach den SHSV in Kiel noch einmal um 2 Zehntel sec. steigern. Diese Leistung bedeutete am Ende in der Gesamtwertung einen respektablen 45. Platz, herzlichen Glückwunsch!!! 

 

 

 

Werner

 

Trainer der SG Lübeck

 

Bericht von den Landesmeisterschaften im Schwimmen in Kiel vom 02./03.11.2019

 

 

 

Vom TSV Schlutup nahmen drei Aktive teil.

 

 

 

Celine Stockrahm, Jg. 2001 konnte sich, in der offenen Wertung, über 50m, 100m und 200m Brust, sowie über 200m Lagen und 100m Schmetterling für die Meisterschaften qualifizieren.

 

Über 50m Brust belegte Celine den 11 Platz in 0:36,79 Sekunden. Über 100m Brust konnte sie sich mit 1:17,91 als 6. für das Finale qualifizieren. Im Finale wurde es eine 1:17,92 und der 6. Platz. Platz 11 belegte Celine über die doppelte Distanz, 200m Brust, mit 2:48,39. Für die 50m Schmetterling benötigte Celine 0:31,45, dies war der 15. Platz. Platz 27 belegte Celine über 200m Lagen in 2:41,45.

 

Lea Kubetzko, Jg. 1995 konnte sich über die 50m und 200m Freistil qualifizieren. In der offenen Klasse belegte Lea über die 50m Freistil, mit neuer Bestzeit, den 14. Platz in 0:28,44. Platz 19 wurde es über die 200m, ebenfalls mit neuer Bestzeit, in 2:16,62. Lea ist Studentin und kann leider nur eingeschränkt am Training teilnehmen, umso stärker ist die Leistung zu bewerten.

 

Lars Christiansen, Jg.1996 ist ebenfalls Student im letzten Jahr seines Studiums. Lars hatte sich über 50m, 100m und 200m Freistil, sowie über 50 und 100m Brust und 100m Lagen für die Meisterschaften, in der offenen Wertung, qualifiziert. Lars wollte sich seinen Traum, Teilnehme an den Deutschen Kurzbahn Meisterschaften in Berlin erfüllen. In seinem 1. Start über die 100m Freistil war ihm der Wille anzumerken, die Qualifikation Zeit zu schaffen. In dem Rennen gab es kein halten. Lars gewann den Vorlauf souverän mit 0:51,76 Sekunden. Und er unterbot die Norm von 0:52,28 deutlich. Im Finale belegte Lars mit 0:52,24 den Silberrang.  Über die 50m Brust und 50m Freistil verpasste Lars jeweils knapp die Norm für die Deutschen und belegte mit 0:30,48 Platz 6 über 50m Brust und Platz 4 wurde es über 50m Freistil in 0:24,50. Über die 100m Brust kam Lars mit 1:05,51 als 2. ins Finale, dort belegte er mit 1:05,84 Platz 5.  Für die 100m Lagen benötigte Lars 1:00,18 und kam damit auf Platz 2.  Zum Schluss kamen für Lars noch die 200m Freistil. Nach 100m merkte Lars, dass er mit den Kräften am Ende war. Lars schwamm sein Rennen noch locker zu Ende um nicht disqualifiziert zu werden.  

 

Am Mittwoch den 13.11.2019 fahren Lars und Trainer Werner Wittkopp nach Berlin um den TSV / die SG Lübeck dort würdig zu vertreten.

 

 

 

Glückwunsch zu den Leistungen der Aktiven

 

 

 

Die Spartenleitung                           

 

zum Targobank-Cup
zum Targobank-Cup

Aktuelle Downloads

Kurz und bündig