Willkommen in der Schwimmsparte

 

des TSV Schlutup!

Wir sind die Schwimmsparte des TSV Schlutup. Unser Angebot reicht von "Mutterkind"- Schwimmen und Schwimmschule bis hin zum Leistungsschwimmen.

In Gruppen, die aufeinander aufbauen, können wir den Kindern und Aktiven einen Aufstieg ermöglichen, Schritt für Schritt von Wassergewöhnung bis zum Leistungsschwimmen ihren Zielen näher zu kommen.

 

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Wittkopp unter Tel. 0451-53765 oder per eMail!

Targobank-Cup

Wir veranstalten jährlich im Frühjahr unseren eigenen Targobank-Cup, welcher durch Sponsoren, wie der Targobank ermöglicht wird. Wir freuen uns über jeden Teilnehmer und freuen uns Euch nächstes Mal wieder begrüßen zu dürfen!

 

Hier geht's zur Seite des Wettkampfes!

Frisch eingetroffen!

Wir haben bereits unseren Targobank-Cup im Jahr 2019 fest im Blick, rechts findet Ihr die Ausschreibung!

 

Jetzt auch das Protokoll des 44. Fördepokals rechts in der Leiste!

News

 

Bericht vom 44. Internationalem Förde – Pokal - Schwimmen

 

Am Wochenende vom 08. Bis 09.09.2018 nahm die SG Lübeck an dem Wettkampf in Flensburg teil. 371 Aktive mit 2497 Starts aus 22 Vereinen gingen an den Start. Neben den Deutschen Vereinen nahmen auch drei Vereine Aus Dänemark teil. Ramon Klenz, vom HC Hamburg, ging ebenfalls an den Start. Ramon war Teilnehmer der Europameisterschaften in Glasgow des Deutschen Schwimmverbandes. Es war eine Augenweide diesen Aktiven schwimmen zu sehen.

 

Vom TSV Schlutup waren 4 Aktive mit 29 Starts gemeldet. Leider musste Yannis Wedenig wegen einer Erkrankung passen.

 

Anneken Rag, Jg. 2008 schwamm über 200m Lagen 3:54,76 und belegte Platz 12. Platz 11 wurde es über 400m Freistil in 8:01,94. Zweimal Platz 6 wurde es über 50m Freistil und 100m Brust in 0:43,84 und 1:53,70. Silber gewann Anneken über 50m Brust in 0:49,18. Gold gewann Sie über 200m Brust in 3:58,92.

 

Celine Stockrahm, Jg. 2001 ging 7 x an den Start. Platz 10 belegte sie über 100m Freistil in 1:07,00. Den 7. Platz gewann Celine über 50m Schmetterling in 0:33,36. Platz sechs wurde es über 100m Lagen in 1:16,43 und 50m Freistil in 0:30,82. Zum 4. Platz reichte die Zeit von 1:18,42 über 100m Brust. Bronze gewann Celine über 50m Brust in 0:36,45.

 

Daniel Nolte, Jg.2001 ging 9 x an den Start. Über 200m Freistil schwamm er auf Platz 8 in 2:11,72. Den 7. Platz belegte Daniel über 100m Brust in 1:17,94. Der fünfte Platz wurde es über 100 Schmetterling in 1:07,36, 100m Freistil in 0:57,68, 400m Freistil in 4:34,71 sowie über 50m Freistil in 0:26,22. Silber gewann Daniel über 50m Schmetterling 0:28,11.

 

Über die 4 x 50m Lagen Staffel gingen Thorge von der Ohe (MTV), Celine Stockrahm (TSV), Amelie Krüger (MTV) und Daniel Nolte (TSV) an den Start. Die Staffel belegte mit 2:06,14 Platz 5.

 

Über die 4 x 50m Freistil gingen Amelie Krüger (MTV), Charlotte Teckentrup (1.LS), Thorge von der Ohe (MTV) und Daniel Nolte (TSV) an den Start. Es wurde auch hier der 5. Platz in 1:52,22.

 

Es gab viele neue persönliche Bestzeit, obwohl der Wettkampf aus dem Training heraus geschwommen wurde. Auch gab es diverse Pflichtzeiten für die Landesmeisterschaften, auf der 25m Bahn, in Kiel im November.

Die Spartenleitung

Norddeutsche Meisterschaften vom 27.03. – 29.03.2018

Am Freitag fuhren 3 Aktive des TSV Schlutup nach Hannover zu den Norddeutschen Meisterschaften.

 

Um 09:30 fuhr man aus Lübeck los. Gegen 12:40 Uhr trafen wir am Stadion Bad ein. Ab 14:00 Uhr wurde es ernst. Als erster ging Daniel Nolte (unteres Bild, hintere Reihe 2.v.r), Jg. 2001 an den Start. Über 50m Rücken wollte er eine neue Bestzeit schwimmen. Daniel rutschte beim Start leider ab. Trotz des Missgeschickes schwamm Daniel noch eine 0:31,37 und blieb 2.1 Zehntel über der Meldezeit.

 

Dann kam der Auftritt von Lars Christiansen (Bild unten, rechts), Jg.1996. Lars will unbedingt zu den Deutschen Meisterschaften nach Berlin. Hier für muss er die Pflichtzeit von 0:53,74 unterbieten. Lars ging voll motiviert an den Start. In einem packenden rennen blieb die Uhr bei sehr guten 0:53,36 stehen. Lars war die Freude über die Zeit deutlich anzumerken. Leider verpasste Lars als 9. Das Finale.

 

 

Celine Stockrahm, Jg.2001 ging am Samstag über die 50m Brust an den Start. Celine schraubte ihre Bestzeit auf 36,06 und verbesserte sich um 7,8 Zehntel. Celine belegte damit den undankbaren 4. Platz in ihrem Jahrgang.

 

Auch Lars hatte sich für die 50m Brust qualifiziert. Leider konnte Lars auf Grund einer Verletzung nicht druckvoll mit den Beinen arbeiten. Lars kam auf 0:31,51 und blieb 2,9 Zehntel über Bestzeit.

 

Sonntag startete Celine über 100m Brust. Celine (oberes Bild, rechts) zeigte ein beherztes Rennen. Sie voll motiviert und wollte eine neue Bestzeit schwimmen. Mit der Bestzeit wurde es nichts, aber Celine schwamm sich mit 1:17,87 auf den Bronzerang in ihrem Jahrgang.

 

Als letzter startete Daniel über 50m Freistil. Daniel schlief etwas in der Starphase, konnte aber im Rennen wieder aufholen. Die Zeit blieb bei 0:26,22 stehen.

 

Abschließend möchte ich feststellen, dass ich mit den Leistungen sehr zufrieden bin. Ich gratuliere allen zu ihren Leistungen.

Trainingslager auf Fuerteventura 2018


Am Dienstag, den 27. April morgens um drei Uhr, starteten neun Aktive mitsamt Trainer und Trainierfrau ins Trainingslager nach Fuerteventura. Gleich am nächsten morgen in der Frühe startete das Training. Abends kam unser Abiturient Dominik nach und am Donnerstag landeten schließlich auch Daniel und Simon auf dieser schönen Insel.


Trainiert wurde meist einmal morgens um sieben Uhr und die zweite Einheit erfolgte nachmittags. Der Rest des Tages wurde bei Sonnenschein am Pool, auf der Terrasse, am Strand, beim Volleyball oder Bowling verbracht. Nach einem besonders trainingsintensiven Samstag wurde am Sonntag im Aqua-Park gerutscht und gesprungen was das Zeug hielt und reichlich in der
Sonne entspannt. Trotz einiger Sonnenbrände konnte das Training gleich am nächsten Morgen mit neuer Kraft wieder aufgenommen werden. Am Mittwoch abends schlossen wir das Trainingslager mit einem gemeinsamen Essen in Corralejo ab. Gut gestärkt ging es Donnerstag dann schon leider wieder zurück ins kalte Deutschland.


Alles in allem kann man sagen, dass alle Teilnehmer des Trainingslagers viel Spaß am Training hatten und ausgiebig sonne tankten - somit ein voller Erfolg für die Aktiven.

 

Bedanken möchten wir uns zunächst den Fahrern, die uns nach Berlin gefahren haben und uns aus Bremen wieder abholten. Auch möchten wir dem Förderverein der SG Lübeck danken, die uns bei diesem Trainingslager finanziell unterstützten.


Zu guter Letzt gilt ein riesen Dank Werner und Marlies für die Organisation und die liebevolle Betreuung auf unserem Trainingslager auf Fuerteventura 2018.

 

 

Bericht vom 10.internationalen Targobank Cup 2018

 

Am Samstag den 03.03.2018 gingen 388 Aktive aus 22 Vereinen aus den Landesverbänden Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg - Vorpommern und Schleswig-Holstein, sowie aus Dänemark, 1857-mal an den Start.

 

Eine lange Vorbereitungszeit ging zu Ende. Der geplante Termin am 20.01.18 wurde durch den Landesverband kaputt gemacht. Der neue Termin wurde ein voller Erfolg.

 

Als Ausrichter des Wettkampfes muss ich mich bei unserem langjährigen Sponsor, der Targobank bedanken. Seit 10 Jahren wird vertrauensvoll zusammengearbeitet. Hierfür mein Dank an den Filialleiter Herrn Przygodda. Auch an die Sponsoren für die Tombola, die vom Förderverein organisiert wurde. Auch die Tombola war ein voller Erfolg mit super Preisen.

 

Mein Dank gilt ganz besonders allen Helfern. Ohne solch ein Team kann eine solche Veranstaltung nicht durchgeführt werden.

 

Auch die sportlichen Leistungen konnten sich sehen lassen.

 

Anneken Rah, Jg. 2008 ging viermal an den Start. Über alle vier Strecken konnte sie neue persönliche Bestzeiten er schwimmen. Platz 1 wurde es über 200m Brust in 4:09,76, 50m Freistil in 0:47,35, 200m Lagen in 4:20,08 und über 100m Brust belegte sie Platz 3 in 1:55,46.

 

Nathalie Krüger, Jg.2008 startete ebenfalls über 4 Strecken an den Start. Auch Nathalie konnte 4 neue persönliche Bestzeiten er schwimmen. Bronze gab es für Nathalie über 100m Schmetterling in 2:12,48. Für die 200m Freistil benötigte sie 4:00,76, über 200m Lagen 4:17,83 und über die 50m Schmetterling 0:57,52.

 

Yannis Wedenig, Jg.2008 ging auch 4-mal an den Start. Auch für Yannis 4 neue persönliche Bestzeiten. Gold gab es über 200m Brust in 4:22,36, Bronze über 50m Schmetterling in 0:51,89. Für die 50m Freistil und 200m Lagen benötigte er 4:03,12 und 0:42,75.

 

Nathaniel Lukasik, Jg. 2005 ging 5-mal an den Start. Über alle Strecken gab es neue persönliche Bestzeiten. Gold gab es über 100m Brust in 1:31,92 und Silber über 50m Brust in 0:42,13. Für die 50m Schmetterling, 50m Rücken und 50m Freistil benötigte Nathanail 0:41,43, 0:41,37 und 0:34,91.

 

Finn Gülle, Jg. 2003 ging 6-mal an den Start. Es wurden 5 neue Bestzeiten. Bronze gab es über 50m Freistil in 0:29,70. Über die 200m Brust benötigte er 3:13,85, für die 200m Freistil 2:27,88, über 50m Brust 0:41,46, über 100m Brust 1:32,03 und für die 100m Freistil 1:05,89.

 

Jonas Minzlaff, Jg. 2002 ging über die 4 50m Strecken an den Start. Auch Jonas konnte vier neue persönliche Bestzeiten schwimmen.  Für die 50m Freistil benötigte er 0:32,00, für die 50m Brust 0:39,25, =.39,46 für die 50m Schmetterling und über die 50m Rücken 0:39,73.

 

Celine Stockrahm, Jg. 2001 ging über 6 Strecken an den Start. Es gab drei neue Vereinsrekorde und eine neue persönliche Bestzeit, sowie 2 Saisonbestzeiten. Celine konnte über 200m Brust und 200m Freistil Gold in 2:58,66 und 200m Freistil gewinnen. Bronze gab es über 50m Brust in 0:36,84. Silber gab es im Vorlauf über 1:20,18. Diese Zeit steigerte Celine im Finale auf 1:17,47 und gewann damit Silber. Für die 50m Freistil und 100m Freistil

 

benötigte Celine 0:31,13 und 1: 06,69. Celine konnte sich zudem 2 Pflichtzeiten für die Norddeutschen Meisterschaften in Hannover er schwimmen.

 

Lars Christiansen, Jg. 96 startete über 4 Strecken. Lars konnte sich über 2 neue persönliche Bestzeiten und 3 Saisonrekorde freuen. Im Vorlauf über 100m Freistil belegte Lars Platz 1 mit 0:56,07. Im Finale steigerte sich Lars auf 0:54,36 und gewann damit Gold. Im Vorlauf über 100m Brust schwamm Lars 1:13,15 und belegte Platz 2. Im Finale wurde es eine 1:13,13 und Platz 5. Silber gab es für Lars auch über 50m Freistil in 25,56 und über 50m Brust in 0:31,29. Über die 50m Brust hat Lars die Pflichtzeit für die Norddeutschen Meisterschaften. Bronze wurde es noch über die 50m Rücken in 30,48.

 

Allen Aktiven meinen Glückwunsch zu den Leistungen.

 

Mal schauen was es noch für Ergebnisse bei den Landesmeisterschaften am 17.und 18.03. gibt.

 

 

 

Der Spartenleiter

zum Targobank-Cup
zum Targobank-Cup

Aktuelle Downloads

Ausschreibung 11. Targobank-Cup
11. Targobank - Cup2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 282.2 KB
Protokoll 44. Fördepokal
proto_gesamt.pdf FL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 564.0 KB
Meldeergebnis des 44. Fördepokals
44. Int. Fordepokal - Anhang ME und Zeit
Adobe Acrobat Dokument 569.9 KB

Kurz und bündig

vom 27.04. bis 29.04 finden in Hannover die Norddeutschen-Meisterschaften statt. Allen Aktiven viel Erfolg!